» Aktuelle Informationen

FDP und ULM - Beschluss zum autofreien Domplatz wieder zurückzunehmen

Matthias_von_Beulwitz.jpg
Die Stadträte der FDP und der ULM haben einen Antrag im Bauausschuss gestellt, das Parkverbot auf dem Domplatz bis zur Fertigstellung des Panoramaaufzugs aufzuheben. Nach Fertigstellung von Aufzug und Parkdeck tritt dann automatisch wieder die Regelung zur Parkverbotszone zwischen 10 und 18 Uhr in Kraft. Den Artikel von Meissen Fernsehen finden Sie weiter unten.

Den Artikel aus der SZ Meißen finden Sie im Pressebereich und unter: Wieder parken auf dem Domplatz?

Quelle: tvM Meissen Fernsehen

Der Bauausschuss von Meißen hatte sich am gestrigen Abend zum wiederholten Male mit dem Domplatz zu beschäftigen. Nach Fertigstellung eines großen Teiles der Pflasteroberfläche hatte das Ordnungsamt für einen autofreien Platz gesorgt. Abgesehen von der Tatsache, dass die riesige Fläche erschreckend trostlos wirkt, kollidiert der Lieferverkehr zu Hotel und Gaststätten mit dem ausgerufenen Parkverbot. Gäste meiden die Angebote, da weder der versprochene Aufzug noch das Parkdeck fertig sind. Verstöße gegen das Park- und Halteverbot werden hart geahndet. Darüber beschweren sich die Anlieger. Stadträte der ULM und der FDP brachten brachten gestern den Vorschlag ein, den Beschluss zum autofreien Domplatz wieder zurückzunehmen bis Gestaltung und aufzug fertig sind. Alle Ausschussmitglieder stimmten gegen den autofreien Domplatz. Nach Fertigstellung von Aufzug und Parkdeck tritt dann automatisch die Regelung zur Parkverbotszone zwischen 10 und 18 Uhr in Kraft. Mit der Fertigstellung des Panoramaaufzugs wird nicht mehr vor Jahresende gerechnet.

Quelle: tvM Meissen Fernsehen 

27.06.2010